Kardio Blog

Kardio Blog

Mitra-Clip Intervention bei Mitralklappeninsuffizienz
Erkrankungen der Herzklappen kommen häufig vor, bleiben aber vielfach lange unbemerkt. Die meisten Herzklappenfehler sind leicht und bedürfen nur einer regelmässigen Kontrolle. Einige können sich jedoch verschlechtern und bedrohlich werden. Sie führen zu einer Herzschwäche und verkürzen die Lebenserwartung. Meist sind eine rechtzeitige Reparatur oder ein Ersatz der Herzklappe notwendig, um einen bleibenden Schaden des Herzens abzuwenden und eine normale Lebenserwartung zu erhalten.
Transösophageale Echokardiographie
Die Ultraschalluntersuchung des Herzens durch die Speiseröhre in der Durchführung einer Magenspiegelung. Die Untersuchung wird aus diesem Grund auch als Schluck-Echo bezeichnet. Unter lokaler Betäubung oder kleiner Narkose wird die Ultraschallsonde in die Speiseröhre eingeführt. Da die Speiseröhre unmittelbar hinter dem Herzen verläuft, können die einzelnen Strukturen des Herzens erheblich besser dargestellt werden als in der Untersuchung durch die Brustwand.
Vorhofohrverschluss LAA-Okkluder
Das Verschliessen des Vorhofohres mittels eines Okkluders ist eine Massnahme zur Vorbeugung eines Schlaganfalles bei Patienten mit Vorhofflimmern. Die meisten Patienten, die unter Vorhofflimmern leiden, haben ein erhöhtes Risiko einen Schlaganfall zu erleiden und müssen zu dessen Vermeidung eine Medikation zur Gerinnungshemmung des Blutes einnehmen. Einige Patienten vertragen diese Medikamente jedoch nicht. Der interventionelle Vorhofohr-Verschluss bietet solchen Patienten eine Alternative.
Herzkatheteruntersuchung
Die kardiologische Herzkatheteruntersuchung ist eine diagnostische minimal-invasive Untersuchung des Herzens. Diese wird mittels einer Koronarangiografie bei starkem Verdacht auf das Vorliegen einer koronaren Herzerkrankung oder zum Ausschluss einer koronaren Herzerkrankung durchgeführt.